Gefundene Beiträge

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

zur Schulmedizin

genetisch_bedingt (1)

Um ca. 01:00 Uhr war der Spuk vorbei und ich schlief ohne Wehen mit meinem Mann an meiner Seite und mit dem Studentenmädchen festgeklebt auf meinem Bauch ein.

Die Aussage "Krebs habe multifaktorielle Ursachen" ist eine nicht wissenschaftliche Aussage!

Artikel

In fünf bis zehn Prozent der Fälle sind die Krebs-Erkrankungen vererbt.

meine Frau (25) und ich (41) leben seit fast zwei Jahren auf unserem Segelschiff, aktuell in der Karibik, die GH kennen wir seit vielen Jahren aus Theorie und Praxis.

Artikel

Die beiden ersten Grundsätze von Hamers Arbeit, nämlich die psychosomatische „Eiserne Regel des Krebses“ (Hamers erstes „Gesetz“) und das Prinzip der Umkehrung der Pathogenese in Salutogenese (Hamers zweites „Gesetz“) gelten in der heutigen Ganzheitsmedizin als anerkannt.

Faktoren wie genetische Voraussetzungen, Ernährung oder Lebensweise sind von nachrangiger Bedeutung.