Gefundene Beiträge

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Die "roten Fäden" in der Germanischen Heilkunde

Wenn Sie im Internet nach einem Organ suchen, das aus der Sicht der Germanischen Heilkunde erläutert werden soll, dann setzen Sie in der Browserzeile zuvor den Begriff "germanische". Beispiel: "germanische hoden". So gelangen Sie am schnellsten ans Ziel.

Die Spontanheilung ist in der Germanischen Heilkunde erklärtes Ziel, da nur der Körper selbst in der Lage ist sich zu heilen.

Der Anfang vom Ende in der Schmerztherapie

Schmerzen sind nicht immer Zeichen einer Heilungsphase! Rheuma ist die aktive Phase eines brutalen Trennungskonflikt.

Die Diagnostik in der Germanischen Heilkunde ist überbestimmt und sehr treffsicher. Überdies macht es diebisch Spaß, den Konflikt zu finden.

Fallbeispiel: Vitiligo (Weißfleckenkrankheit)

Der Therapeut der Germanischen Heilkunde muss viel mehr können als der schulmedizinische Facharzt

hierfür kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht: Ödem im Hirn, Knochenbeule, Trigeminusneuralgie, Migräne, Rheuma

= häßlicher, halbgenitaler Konflikt

Kennen Sie das Hexeneinmaleins aus Goethes Faust?

= die Heilungsphase eines Hörbrockens (einer bestimmten Information)

= Heilungsphase einer Kuß-Trennung

Die Blasenentzündung ist die Heilungsphase eines Reviermarkierungskonflikts

Die Antibabypille vermännlicht die Frau und macht sie lustlos