Erfahrungsbericht - Mittelohrentzündung wegen Hauskauf

Lieber Helmut,

Vor vier Jahren, also 2012, zog ich von Süddeutschland nach Norddeutschland.

Meine beiden erwachsenen Kinder waren damit einverstanden, litten aber insgeheim doch, dass ich wegzog. 2016 zog ich dann nach Süddeutschland zurück und meine Kinder waren happy. Ich besuchte aber meine Schwester in Norddeutschland ab und an.

Bei einem dieser Besuche interessierte ich mich für eine Blockhütte (siehe auch Erfahrungsbericht Gastritis) in einem Feriengebiet und war am überlegen, diese eventuell zu erwerben. Als ich zurück war in Süddeutschland erzählte ich es euphorisch, an einem Montag, meinen Kindern und zeigte ihnen Bilder von dieser Blockhütte und das ich beabsichtige diese zu kaufen. Meine Kinder waren von der Blockhütte begeistert und meine Tochter meinte, dass sie mir beim streichen helfen würde.

Insgeheim wollte meine Tochter aber nicht hören (Brockenkonflikt = etwas Gewünschtes nicht zu hören bekommen oder etwas Unerwünschtes nicht hören wollen), dass ich diese Hütte kaufe, da sie Angst hatte, dass ich wieder nach Norddeutschland zurück ziehen werde.

Dienstags sagte mir meine Tochter, dass ihre Ohren zu sind und ich sagte ihr, dass ich die Blockhütte nicht kaufen werde, da dort noch einiges zu renovieren sei. Mittwochs ging sie zum Arzt und dieser diagnostizierte bei meiner Tochter eine Mittelohrentzündung rechts- und linksseitig.

Sie hatte ihren Konflikt gelöst, in dem Moment als ich ihr mitteilte, dass ich die Blockhütte nicht kaufen werde und sie nun die erhoffte Hörinformation bekommen hatte, dass ich in Süddeutschland bleibe.

Franziska K.

Anmerkung von H.Pilhar

  • rechtes Mittelohr = eine gewünschte Information nicht bekommen
  • linkes Mittelohr = eine unerwünschte Information nicht loswerden

Ähnliche Artikel

Zurück

Uni_Logo_01 Copyright © Dr. med. Ryke Geerd Hamer
Quelle: www.germanische-heilkunde.at
Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.