Erfahrungsbericht - Schmerzen auf der linken Ferse

männlich, rechtshändig, 35 Jahre

Gemeinsam haben meine Frau und ich mit unsere beiden Töchter Claudia und Sonja beschlossen, ein Familienhandy zu kaufen. Dieses wird ausschließlich für den Wandertag, Schikurs oder Urlaub verwendet.

Schon am nächsten Tag hat Sonja mich gebeten das Handy in die Schule mitzunehmen, um es den Freunden zu zeigen. Ich stimmte zu.

Am Tag darauf wollte Sonja schon wieder das Handy mitnehmen. Ich verwies auf die gemeinsam getroffene Abmachung und sagte: "Nein!". Sonja war stinkwütend. Am Tag darauf wieder dasselbe Bild.

Ich hatte nun mit Sonja ein Gespräch geführt, worin die Gründe für den Kauf des Handys nochmals klargelegt wurden. Von da an hat sich Sonja an die Abmachung gehalten.

Am nächsten Tag verspürte ich bei der linken Ferse Schmerzen und konnte somit die Ferse nicht belasten.

die Erklärung nach Dr. Hamer:

Ich habe mich dermaßen geärgert, dass sich Sonja auf die gemeinsam getroffene Abmachung nicht gehalten hat. Ich war mir so sicher (so wie das Rumpelstilzchen sich sicher war, dass keiner seinen Namen weiß), dass es mit der Verwendung des Handys keine Probleme geben würde. Und dann fragt Sonja jeden Tag, ob sie das Handy mitnehmen kann und ist stinkwütend wegen der Verneinung der Frage durch mich.

Die Schmerzen bei der Ferse hielten nach dem letzten klärenden Gespräch mit Sonja (= Konfliktlösung) somit ca. eine Woche an und traten nachher nicht mehr auf.

Anmerkung von H.Pilhar

der Vater hat den Selbstwerteinbruch erlitten - die Tochter nicht zertreten können (Fersenbein Mutter/Kind-Seite), eben so wie das Rumpelstilzchen vor Zorn aufstampfte.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Welche Daten muss ich für einen Kommentar angeben?

  • Name
    Der Name unter dem der Kommentar veröffentlicht wird. Sie brauchen hier keinesfalls Ihren vollständigen Namen anzugeben - Ein Name unter dem Sie selbst Ihren Kommentar wieder finden können reicht vollkommen aus!
  • E-Mail (wird nicht veröffentlich)
    Wir brauchen Ihre E-Mail-Adresse, um mit Ihnen bei Bedarf in Kontakt treten zu können, bevor Ihr Kommentar veröffentlicht wird.
  • Website
    Sollten Sie eine Website haben und möchten, dass andere Besucher mit Ihnen darüber in Kontakt treten können, können Sie hier den URL zu Ihrer Website eintragen.
  • Kommentar
    Hier geben Sie Ihren Kommentar ein. Ihr Kommentar sollte sich auf diesen Beitrag beziehen. Bitte vermeiden Sie es persönliche Informationen preiszugeben, von denen Sie nicht wollen dass diese hier für alle öffentlich zugänglich sind (z.B. Angaben zur eigenen gesundheitlichen Situation oder Ähnliches)!
  • Über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen
    Wenn Sie über neue Kommentare zu diesem Beitrag informiert werden möchten, haben Sie hier die Möglichkeit dazu.

Was passiert mit den Daten, die ich hier eingebe?

Die Daten werden verwendet, um Ihren Kommentar in der nachfolgenden Kommentarliste zu veröffentlichen. Die E-Mail-Adresse ist davon allerdings ausgenommen!

Wie lange dauert es, bis mein Kommentar veröffentlicht wird?

Sobald wir darauf aufmerksam werden - das kann unterschiedlich lange dauern, in der Regel aber maximal ein paar wenige Tage. Außerdem behalten wir uns vor, nicht alle Kommentare zu veröffentlichen! Lesen Sie hierzu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Kann ich meinen Kommentar auch wieder entfernen lassen?

Ja, natürlich! Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular und geben Sie bitte die E-Mail-Adresse an, die Sie bei der Erstellung des betroffenen Kommentars verwendet haben, sowie den Link zum jeweiligen Beitrag und eine Beschreibung um welchen Kommentar es sich genau handelt, sollten Sie mehrere Kommentar zum selben Beitrag erstellt haben.

Bitte addieren Sie 3 und 7.
Krokus Germanische Heilkunde
Copyright © Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
Quelle: www.germanische-heilkunde.at