Erfahrungsbericht - Schmerzen am Fußballen

Ich will mal kurz einen persönlichen Bericht schildern:

Ich war gerade dabei mich in Windeseile fertig zu machen um auf ein Konzert zu fahren. Da klingelte in letzter Minute das Telefon ...

Meine Mutter ... Sie erzählte mir sehr ausführlich von der Krankengeschichte meiner Tante (ich hatte noch nicht mal die Haare gefönt ...). Das nervte mich ziemlich. Ich konnte sie nicht "loswerden". Danach fuhr ich zum Konzert. Alles toll.

Nachts dann kamen die Schmerzen im linken Fußballen (ich bin Rechtshänderin). Ich überlegte - alte Denke - keine falschen Schuhe, nicht zu viel getanzt usw. bis es mir kam ...

Rechtshänderin; in dem Fall relevant - linker Fußballen (Mutter/Kind-Seite); da ich keine Kinder habe ... also die Mutter! Ja logo! Ich konnte sie nicht "wegkicken" ... Danach waren die Schmerzen zwar nicht besser, aber viel besser zu ertragen, weil sie mir die Heilung signalisierten.

Ein paar Tage später war alles vorbei.

Danke GNM.
Ich hab keine Angst mehr.

Anmerkung von H. Pilhar

Ein kurz und bündiger Erfahrungsbericht ;-) Aber man erkennt schön den konfliktiven Moment. Allerdings würde ich beim Fußballen eher auf ein "Nicht-Tanzen-Können-wegen-Mutter" tippen.

Was mir noch sehr gut gefällt an diesem Bericht ist, dass man - wie man sieht - durch Verstehen der biologischen Zusammenhänge, die Schmerzen viel leichter ertragen kann!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Welche Daten muss ich für einen Kommentar angeben?

  • Name
    Der Name unter dem der Kommentar veröffentlicht wird. Sie brauchen hier keinesfalls Ihren vollständigen Namen anzugeben - Ein Name unter dem Sie selbst Ihren Kommentar wieder finden können reicht vollkommen aus!
  • E-Mail (wird nicht veröffentlich)
    Wir brauchen Ihre E-Mail-Adresse, um mit Ihnen bei Bedarf in Kontakt treten zu können, bevor Ihr Kommentar veröffentlicht wird.
  • Website
    Sollten Sie eine Website haben und möchten, dass andere Besucher mit Ihnen darüber in Kontakt treten können, können Sie hier den URL zu Ihrer Website eintragen.
  • Kommentar
    Hier geben Sie Ihren Kommentar ein. Ihr Kommentar sollte sich auf diesen Beitrag beziehen. Bitte vermeiden Sie es persönliche Informationen preiszugeben, von denen Sie nicht wollen dass diese hier für alle öffentlich zugänglich sind (z.B. Angaben zur eigenen gesundheitlichen Situation oder Ähnliches)!
  • Über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen
    Wenn Sie über neue Kommentare zu diesem Beitrag informiert werden möchten, haben Sie hier die Möglichkeit dazu.

Was passiert mit den Daten, die ich hier eingebe?

Die Daten werden verwendet, um Ihren Kommentar in der nachfolgenden Kommentarliste zu veröffentlichen. Die E-Mail-Adresse ist davon allerdings ausgenommen!

Wie lange dauert es, bis mein Kommentar veröffentlicht wird?

Sobald wir darauf aufmerksam werden - das kann unterschiedlich lange dauern, in der Regel aber maximal ein paar wenige Tage. Außerdem behalten wir uns vor, nicht alle Kommentare zu veröffentlichen! Lesen Sie hierzu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Kann ich meinen Kommentar auch wieder entfernen lassen?

Ja, natürlich! Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular und geben Sie bitte die E-Mail-Adresse an, die Sie bei der Erstellung des betroffenen Kommentars verwendet haben, sowie den Link zum jeweiligen Beitrag und eine Beschreibung um welchen Kommentar es sich genau handelt, sollten Sie mehrere Kommentar zum selben Beitrag erstellt haben.

Bitte addieren Sie 9 und 6.
Krokus Germanische Heilkunde
Copyright © Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
Quelle: www.germanische-heilkunde.at