Erfahrungsbericht - Nesselsucht

Hallo Helmut,

Heute möchte ich dir wieder einmal einen Erfahrungsbericht zukommen lassen. Es geht um meinen Sohn (9 Jahre alt, RH).

Mit seinem Freund hat er in den Ferien (August) ein 6-tägiges Zeltlager besucht.  Er wollte dort freiwillig hin und hat sich sehr darauf gefreut. Zusammen mit seinem Freund brachten wir ihn am Sonntagnachmittag ins Zeltlager und verabschiedeten uns nach einer Weile von ihm. Uns viel der Abschied schwerer als ihm, da es das erste Mal war, dass er für 6 Tage „alleine“ weg war.

Als wir ihn 6 Tage später am Samstagnachmittag vom Zeltlager wieder abholten, waren wir sehr erleichtert, da er glücklich war und auf Nachfrage nur positiv vom Zeltlager berichtete und auch im nächsten Jahr wieder hingehen wollte.  Alles war prima und ist gut verlaufen, dachten wir!

Im Laufe des Sonntags fing er an zu jammern, dass es ihn am ganzen Körper juckt. Er hatte überall rote Flecken, die sich stark vermehrten und größer wurden. Mir war sofort klar, was los war: Er musste im Zeltlager einen Trennungskonflikt von uns (Eltern und Geschwister) erlitten haben! Ich nahm das Knautsch Buch „Lisa und die rote Flecken“ und erklärte ihm hiermit das Sinnvolle Biologische Sonderprogramm der Haut. Anschließend erklärte ich ihm, dass er auch so einen Trennungskonflikt im Zeltlager erlitten haben muss und fragte ihn, ob es so war, ob er es so empfunden hat. Augenblicklich standen ihm die Tränen in den Augen und er bestätigte, dass er Sehnsucht nach uns hatte.

Helmut, wie sagst du immer so schön: Wenn dem Patienten die Tränen in die Augen schießen, weiß man, dass man ins Schwarze getroffen hat!

Ohne nachzufragen, sagte er nachdem er es nachvollziehen konnte, dass es zwar schön war, er aber nächstes Jahr doch nicht mehr hingehen möchte (Schiene meiden). Die nächste Frage war, wie lange habe ich den Ausschlag und das Jucken? Ich rechnete ihm vor, du warst 6 Tage weg, somit hast du abhängig wann du den Konflikt erlitten hast, maximal 6 Tage den Ausschlag und das Jucken. Es war auch so, dass 6 Tage später am Freitag der Ausschlag komplett verschwand und seitdem nichts mehr war. Das bedeutet auch, dass er den Trennungskonflikt noch am ersten Tag erlitten haben muss, evtl. als es Abend und dunkel wurde im Zelt. Er zählte jeden Tag die verbleibenden Tag und rechnete vor, dass es jetzt nur noch 5,4,….1 Tage sind, bis es wieder gut ist.

Kinder und Greise generalisieren häufig, was auch bei ihm der Fall war, weshalb er am ganzen Körper (links, rechts, innen und außen) reagiert hat. Von der Krise bekamen wir nicht wirklich was mit, nur einmal beim ins Bett gehen wollte er eine zusätzliche Decke, da es ihm kalt war.

Schön zu sehen, wie die Kinder mit der Germanischen aufwachsen.

Vielen Dank an Dr. Hamer für seine Entdeckung und sein Geschenk an uns!
Dir ebenfalls vielen Dank für deinen Einsatz und die Verbreitung der Germanischen Heilkunde!
VIVA LA MEDICINA SAGRADA!

Gruß Jürgen

Ergänzung:

Ca. 3 Wochen später war er etwas angeschlagen (“Grippe”).

Wir Eltern mussten am Samstag beide für ca. 2h weggehen. Die große Schwester war mit der Mutter unterwegs und die kleine Schwester ging zur Oma. Ihm war es lieber die 2 Stunden alleine zu Hause zu bleiben und sich in seinem Bett auszuruhen als mit zur Oma zu gehen. Wir vereinbarten, dass er anrufen soll, wenn irgendwas ist und ich würde sofort kommen. Ich ging ca. 1h früher als die Mutter. Als sie weg war, dauerte es keine 15 Minuten und er hat bei mir angerufen und nachgefragt, wann ich wieder da bin. Weitere 20 Minuten später war ich bei ihm zu Hause. Abends bekam er wieder den Ausschlag. Das ging drei Tage so, immer abends kam der Ausschlag!

Ich kann es mir nur so erklären, dass er ein Rezidiv erlitten hat, als er am Samstag kurz alleine war und die nächsten Tage durch das Unterbewusstsein weitere Rezidive hatte. Als er nach drei Tagen die „Grippe“ überstanden hatte, kamen auch keine Rezidive/Ausschläge mehr. Eigentlich macht ihm sowas überhaupt nichts aus, mal ein bisschen alleine zu sein, aber dadurch dass er ohnehin angeschlagen war, war bei Ihm die Konfliktschwelle wohl sehr niedrig und er hat mit Rezidiv reagiert.

Er war inzwischen wieder einmal kurz alleine, hier ging es ihm gut und er hatte auch kein Rezidiv mehr.

Anmerkung von H.Pilhar

Zuvor waren die "Trennungen" wohl ein psychologisches Problem, was ja nicht krank macht. Seit dem Biologischen Konflikt im Zeltlager aber wirkten die Schienen, die die Rezidive verursachten. Jetzt wurde der Junge auf das selbe Thema "allergisch".

Übersetzung Russisch

Отзывы: жизненный опыт и пример – Крапивница (Nesselsucht) 05/10/2018

Привет, Гельмут.
Сегодня я могу еще раз написать об одном примере. Речь идет о моем сыне (9 лет, правша).

Он посетил 6-дневный лагерь в палатках со своим другом (в августе). Он туда сам добровольно хотел и очень был рад. Вместе с другом мы привезли их в лагерь во второй половине дня в воскресенье и через некоторое время мы попрощавшись уехали. Для нас было прощание даже тяжелее чем для него, это было впервые, что он «один» без нас был в течение 6 дней.

Когда мы через 6 дней в субботу после обеда из этого лагеря забрали, мы были очень рады, так как, к счастью, он только позитивно откликался о лагере и даже говорил, что на следующий год еще раз туда поехать хочет. Все было супер и прошло хорошо, подумали мы!

В течение воскресенья сын начал ныть, что его все тело чешется. У него были красные пятна повсюду, которые увеличивались и становились больше. Мне сразу стало понятно, что произошло: он должен был пережить конфликт разделения/разлуки с нами (родители и братья и сестры) в этом лагере! Я взял книгу «Лиза и красные пятна» и объяснил ему этим целеобразную биологическую спецпрограмму кожи. В конце я ему и сказал, что в лагере у него тоже должен был быть конфликт разлуки, и было ли это так, так он себя почуствовал? В этот момент в его глазах появились слезы, и он подтвердил, что он скучал за нами.

Гельмут, так как ты всегда говоришь: если у пациента на глазах появляются слезы, то понятно, что Вы попали в точку!

Не спрашивая, но уже поняв он сказал тогда, что хотя и хорошо было в лагере но в следующем году он туда не хочет идти(не попасть на рельсу). Следующий вопрос был: как долго у меня будет сыпь и зуд? Я подсчитал, ты отсутствовал 6 дней, в зависимости, когда у тебя случился этот конфликт, максимум 6 дней сыпь и зуд. Это было точно так, что через 6 дней в пятницу сыпь полностью исчезла и с тех пор ничего не было. Это также означает, что он, должно быть, пережил конфликт разлуки в первый день, возможно, когда настал вечер и в палатке стало темно. Он считал каждый оставшийся день, и высчитывал что еще 5,4..1 день остался, и все будет опять хорошо.

Дети и старички обобщают часто, тоже что и случилось с ним, он среагировал на все тело (слева, справа, внутри и снаружи). Криз мы на самом деле не заметили, только один раз перед сном он захотел дополнительное одеяло, так как ему холодно было.

Приятно видеть, как дети растут с «германише».

Большое спасибо д-ру Хамеру за его открытие и его подарок нам!
Большое вам спасибо за ваше обязательство и распространение Германской Медицины!VIVA LA MEDICINA SAGRADA!

С уважением, Юрген.Дополнение:

page1image1634016

Примерно через 3 недели он заболел(«грипп»).

Мы, родители, должны были уехать в субботу всего на 2 часика. Старшая сестра поехала с мамой, а младшая сестра пошла к бабушке. Для него было лучше остаться на 2 часа сам дома и в постеле отдохнуть, чем идти к бабушке. Мы договорились, в случае чего, он может мне позвонить, и я приду немедленно. Я ушел примерно на 1 час раньше, чем мать. Когда она ушла, не прошло и 15 минут, и он мне позвонил и спросил, когда я вернусь. Еще через 20 минут я был возле него дома. Вечером опять появилась сыпь. Это продолжалось так три дня, всегда вечером высыпало!

Я могу только объяснить это, так как у него был опять рецидив, когда он в субботу всего чуточку сам был и другие дни не осознано опять попал на рецидивы. Как через 3 дня и «грипп» прошел, то и не было больше рецидивов / высыпаний. На самом деле, ему уже вообще не имеет значения оставаться наедине, но из-за того, что он был сейчас ранимый/восприимчивый, и вероятно, просто стоял у порога конфликта и тем же отреагировал с рецидивом.

Он был уже дома сам коротко, и все было хорошо, и у него больше не было рецидива.

Примечание от Гельмута Пильгара

Раньше «разделение/разлука» было, вероятно, психологической проблемой, чем он и не заболевал. Однако, с биологическим конфликтом в лагере с палатками сработали рельсы, которые вызвали рецидивы. Теперь у мальчика на ту же и самую тему «аллергия».

page2image1653360

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Welche Daten muss ich für einen Kommentar angeben?

  • Name
    Der Name unter dem der Kommentar veröffentlicht wird. Sie brauchen hier keinesfalls Ihren vollständigen Namen anzugeben - Ein Name unter dem Sie selbst Ihren Kommentar wieder finden können reicht vollkommen aus!
  • E-Mail (wird nicht veröffentlich)
    Wir brauchen Ihre E-Mail-Adresse, um mit Ihnen bei Bedarf in Kontakt treten zu können, bevor Ihr Kommentar veröffentlicht wird.
  • Website
    Sollten Sie eine Website haben und möchten, dass andere Besucher mit Ihnen darüber in Kontakt treten können, können Sie hier den URL zu Ihrer Website eintragen.
  • Kommentar
    Hier geben Sie Ihren Kommentar ein. Ihr Kommentar sollte sich auf diesen Beitrag beziehen. Bitte vermeiden Sie es persönliche Informationen preiszugeben, von denen Sie nicht wollen dass diese hier für alle öffentlich zugänglich sind (z.B. Angaben zur eigenen gesundheitlichen Situation oder Ähnliches)!
  • Über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen
    Wenn Sie über neue Kommentare zu diesem Beitrag informiert werden möchten, haben Sie hier die Möglichkeit dazu.

Was passiert mit den Daten, die ich hier eingebe?

Die Daten werden verwendet, um Ihren Kommentar in der nachfolgenden Kommentarliste zu veröffentlichen. Die E-Mail-Adresse ist davon allerdings ausgenommen!

Wie lange dauert es, bis mein Kommentar veröffentlicht wird?

Sobald wir darauf aufmerksam werden - das kann unterschiedlich lange dauern, in der Regel aber maximal ein paar wenige Tage. Außerdem behalten wir uns vor, nicht alle Kommentare zu veröffentlichen! Lesen Sie hierzu bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

Kann ich meinen Kommentar auch wieder entfernen lassen?

Ja, natürlich! Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular und geben Sie bitte die E-Mail-Adresse an, die Sie bei der Erstellung des betroffenen Kommentars verwendet haben, sowie den Link zum jeweiligen Beitrag und eine Beschreibung um welchen Kommentar es sich genau handelt, sollten Sie mehrere Kommentar zum selben Beitrag erstellt haben.

Bitte addieren Sie 6 und 7.
Uni_Logo_01 Copyright © Dr. med. Ryke Geerd Hamer
Quelle: www.germanische-heilkunde.at