PSYCHE
GEHIRN
ORGAN

Die Zusammenhänge zwischen den 3 Ebenen Psyche-Gehirn-Organ der Germanischen Heilkunde® von Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Stand 1990
Die aktuelle Printausgabe der Diagnosetabelle finden Sie hier: BÜCHER

 

Epithel-Ulcera der äußeren Haut, rechte Körperseite

Krebs-Organ-Manifestation

Epithel-Ulcera der äußeren Haut (Epidermis = äußere Haut) mit Sensibilitätsausfall, rechte Körperhälfte

Kombinierte Krebs- und Krebsäquivalenterkrankung

Biologischer Konfliktinhalt

Trennungskonflikt, Abriss des Körperkontakts, Verlust des Kontaktes zur Mutter, zur Herde, zur Familie, zu Freunden.

In der Natur ist ein Kontaktverlust zur Familie/Herde meist tödlich, daher ist dieser Konflikt sehr wichtig!

SYMPATHICOTONIE = konflikt-aktive Phase = ca-Phase

Es entstehen flache Haut-(Epidermis-) Ulcera, die man makroskopisch nicht sehen kann. Die Haut fühlt sich rauh an, ist blass, schlecht durchblutet und kalt. Die Hautsensibilität ist mehr und mehr eingeschränkt oder aufgehoben. Der Patient spürt wenig oder gar nichts mehr (blasse, schuppende sog. Neurodermitis).

Kurzzeitgedächtnisstörungen: die Tiermutter erkennt z.B. ihr Junges nicht mehr. Kurzzeitgedächtnisstörungen reicht noch in die Oedemphase hinein (durch Dissoziierung der Hirnzellen).

VAGOTONIE = HEILUNGSPHASE = konflikt-gelöste Phase = pcl-Phase

Die Haut wird rot, heiß und schwillt an. Dieses Erscheinungsformen oder Effloreszenzen nennen wir Exanthem, Dermatitis, Urticaria, blühende Neurodermitis oder Ekzem. Die Haut ist scheinbar krank. Deshalb rechneten die Dermatologen die meisten Hautkrankheiten der Epidermis bisher von der Conflictolyse (CL) ab, aus Unkenntnis. 
In Wirklichkeit lag die Bildung der Ulcera ja vorher.

In der pcl-Phase ist die große Heilung. Da aber die ca-Phase lange gedauert haben kann, kann auch die pcl-Phase entsprechend lange dauern. Zudem können wieder (unbemerkte) Rezidive eintreten, die die neue pcl-Phase mit einer entsprechenden Verlängerung des Heilvorgangs bewirken können (sog. Schübe), hier auch Trigeminusneuralgie im Bereich des Gesichtes.

Äußeres Keimblatt (Ektoderm)

Biologischer Sinn in der ca-Phase

Histologische Formation

ca-Phase: Plattenepithel-Ulcus-Ca

Mikroben

Ausschließlich Viren - die Viren sind nicht notwendig zur Heilung (z.B. Hepatitis non A non B), sondern sie können den Heilungsprozeß beschleunigen.

Anmerkung von H.Pilhar

Diese Diagnosetabelle weist den Stand des Wissens von 1990 aus. Heute ist Dr. Hamer der Überzeugung, dass es diese Viren gar nicht wirklich gibt. 

Die Plattenepithel-Ulcera heilen also unter Schwellung aus und das ohne Mikroben!

Hamersche Herde

HH im sensorischen und postsensorischen Rindenzentrum links cortical von interhemisphärisch bis basal-lateral

 
Uni_Logo_01 Copyright © Dr. med. Ryke Geerd Hamer
Quelle: www.germanische-heilkunde.at